Bad­ner Bahn: Kun­den­zen­trum Jo­sefs­platz wird mo­der­ni­siert

share

Sa­nie­rung der Bad­ner Bahn Glei­se wer­den plan­mä­ßig ab­ge­schlos­sen

Im Juli starteten die Wiener Lokalbahnen umfangreiche Gleisbauarbeiten im Stadtgebiet Baden, um die Infrastruktur auf den aktuellen Stand der Technik zu bringen. Nun ist ein (planmäßiges) Ende in Sicht.

Im Juli hat auch der Umbau des zentralen Fahrkartenverkaufes der Wiener Lokalbahnen in Baden gestartet. Die Eröffnung des neuen Kundenzentrums Baden Josefsplatz ist für Oktober 2017 geplant.

Barrierefreier Zugang

Das neue Kundenzentrum der Badner Bahn erhält durch Einbau automatischer Schiebetüren einen verbesserten barrierefreien Zugang. Der neue kommunikative Kundenbereich wird mit einem Kaffeeautomaten ausgestattet und die Badner Bahn-Modelle, die begehrte Geschenke und Sammlerstücke sind, werden erstmals in einer Vitrine präsentiert.

Fahrscheinautomat wechselt Standort

Der Fahrkartenverkauf der Wiener Lokalbahnen ist während des Umbaus in einem Container am Josefsplatz untergebracht. Die Öffnungszeiten bleiben unverändert: Montag bis Freitag von 6:30 bis 17:00 Uhr, Samstag von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 12:45 bis 17:00 Uhr. Der am Gehsteig rechts vor dem Kundenzentrum neu platzierte Fahrscheinautomat wird aufgrund der Bauarbeiten bis Oktober kurzfristig nicht barrierefrei zugänglich sein.

Umfangreiche Erneuerungen

Die Wiener Lokalbahnen haben in den vergangenen Wochen die Infrastruktur der Badner Bahn auf den aktuellen Stand der Technik gebracht und die Gleisanlage zwischen den Stationen Leesdorf und Baden Viadukt auf einer Länge von ca. 700 Metern erneuert. Neue Weichen werden künftig für einen wesentlich geräuschärmeren Schienenverkehr sorgen und damit die Anrainer entlasten. Ein neu angelegter Grünstreifen entlang der Waltersdorfer Straße verbessert überdies Optik und Sicherheit. Die Arbeiten werden Anfang September planmäßig abgeschlossen sein.

Dazu die neue Vorstandsdirektorin der Wiener Lokalbahnen, Mag. Monika Unterholzner: „Erfreulicherweise wachsen unsere Fahrgastzahlen kontinuierlich. An jedem einzelnen Wochentag nutzen 35.000 Menschen die Badner Bahn. Um Verlässlichkeit, Sicherheit und Qualität der Badner Bahn langfristig zu sichern, sind derartige Sanierungsmaßnahmen einfach notwendig. Uns ist bewusst, dass Bauarbeiten auch eine Belastung darstellen können. Wir tun aber unser Möglichstes, um die Arbeiten rasch und mit so wenig Einschränkungen für unsere Kundinnen und Kunden, aber auch die Anrainerinnen und Anrainer durchzuführen und bitten um Verständnis, sollte es doch einmal zu Verzögerungen oder Lärmentwicklung kommen.“