Fahr­rad­prü­fun­gen: Ba­den ist ös­ter­reich­wei­ter „Vor­rad­ler“

share
Fahrradprüfungen  in Baden / Foto: © 2020psb/sap
Schülerinnen und Schüler der 4a-Klasse der Volksschule am Pfarrplatz mit ihrer Klassenlehrerin Barbara Dietz sowie Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan SzirucsekFoto: © 2020psb/sap

Ba­den bei Wien: Fahr­rad­prü­fun­gen in der Co­ro­na­kri­se

Als derzeit einzige Stadt Österreichs bietet die Stadt Baden ihren Volksschülerinnen und Volksschülern die Möglichkeit, ihre Fahrradprüfungen abzulegen.

Engagement und Zusammenarbeit

Aus Sicherheitsgründen in Kleingruppen unterteilt, stellen die Mädchen und Buben der Volksschulen Pfarrplatz, Radetzkystraße und Uetzgasse sowie der Übungsvolksschule und der Regenbogenschule in diesen Tagen ihr Wissen über Verkehrsregeln und Fahrrad-Technik unter Beweis. Möglich ist dies selbst in der herausfordernden Zeit der Corona-Beschränkungen durch viel Engagement und eine perfekte Zusammenarbeit von Pädagoginnen und Pädagogen sowie dem Team der Stadtpolizei Baden.

“Wir sind Vorreiter“

Bürgermeister Stefan Szirucsek glücklich: „Es ist schön, dass wir es in Baden ermöglichen können, die Fahrradprüfungen am städtischen Verkehrsübungsgarten abzuhalten. Damit sind wir österreichweiter Vorreiter. Nach sieben langen Wochen des Home-Schoolings ist das für alle Kinder eine willkommene Abwechslung, die überdies dazu beiträgt, dass unsere Mädchen und Buben sicher im Straßenverkehr unterwegs sind. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten für ihr großartiges Engagement.“

VS Baden-Weikersdorf beim VCÖ-Mobilitätspreis Österreich nominiert

Panorama